Aktuelles Schule Elternvertreter Förderverein Beesenstedt Links Kontakt

Mahnwache an der Brandruine

Ein Jahr nach dem Feuer im „Buratino“ haben Betroffene das Ereignis noch nicht verarbeitet. Eltern, Erzieher und Kinder hielten eine Mahnwache in Höhnstedt.

MZ, KORNELIA PRIVENAU
„Der neue Kindergarten muss unbedingt eine ganz lange Rutschstange haben wie bei der Feuerwehr.“ - Das kleine blonde Mädchen ist sehr ernst, als es das sagt. [weiter]


Roulette um Grundschule

Die Gemeinde Salzatal hat keine Fördermittelzusage, dennoch wird in Bennstedt saniert. Dagegen machen Eltern mobil - aus Furcht vor Schulschließungen.

MZ, KORNELIA PRIVENAU
In der Gemeinde Salzatal brodelt es. Flugblätter kursieren. Besorgte Eltern verlangen Klarheit in der Frage: Wird eine der vier Grundschulen geschlossen, um die derzeit im Umbau befindliche Grundschule in Bennstedt mit den für einen Schulbetrieb nötigen 120 Kindern zu „versorgen“? [weiter]


«Eine Runde nichts»

Auf der Sondersitzung des Gemeinderates gab es einen heftigen Schlagabtausch zwischen Verwaltung und Eltern zur Grundschulentwicklung.

MZ, KORNELIA PRIVENAU
Der vom Bennstedter Ortsbürgermeister Werner Uhlmann (parteilos) für die außerordentliche Gemeinderatssitzung angekündigte Befreiungsschlag ist ausgeblieben:... [weiter]


Bennstedt plant Befreiungsschlag

Die hoch schlagenden Wogen um die Grundschulen in Salzatal sollen geglättet werden. Widersprüchliche Aussagen von Gemeindevertretern über die Zukunft dieser Einrichtungen haben Kinder, Eltern und Lehrer extrem verunsichert.

MZ, RALF BÖHME
Als ein Zankapfel erweist sich die Sanierung der Bennstedter Schule. Werner Uhlmann (parteilos), der Vorsitzende des Gemeinderates, kündigte am Dienstag den Befreiungsschlag an - die seit Wochen geforderte öffentliche Ratssitzung. [weiter]


Hoffen auf den Gemeinderat

„Die Gemeinderäte haben es jetzt in der Hand, Klarheit über die Schulentwicklung in Salzatal zu schaffen.“ Für diese Aussage bekam der Ortsbürgermeister von Lieskau, Harald Schubert (parteilos), den Beifall von Eltern, Kindern, Großeltern und Ortschaftsräten bei einer Demonstration am Mittwochabend am Yachthafen in Salzmünde.

MZ, KORNELIA PRIVENAU
Über 100 Teilnehmer hatten sich eingefunden, um auf mögliche Schulschließungen in Lieskau und Salzmünde aufmerksam zu machen. Hintergrund: In Bennstedt wird die marode Grundschule bereits saniert, ohne dass schon Fördermittel zugesagt worden seien. [weiter]


Welche Grundschule ist überflüssig?

Normalerweise ist eine top-sanierte Schule ein Grund zu großer Freude. Die Grundschule in Bennstedt erlebt gerade eine eine umfassende Kur, ein Millionenprojekt inklusive Fördermittel. Dennoch löst der Bau in der Region auch beträchtliche Sorgen aus.

MZ, RALF BÖHME
Kurze Beine, kurze Wege - dieser Slogan für Schulanfänger gilt im Umland von Halle schon seit langem nur bedingt. Weil vielerorts die Schüler fehlen, hat sich als Ergebnis des Geburtenknicks die Zahl der Grundschulen verringert. [weiter]


Verein will Grundschule bauen

Nach Schließung der Grundschule in Schochwitz gründete sich eine Bürgerinitiative, die jetzt Bauherr und Schulträger werden will. Die Finanzierung ist dabei noch nicht unter Dach und Fach.

MZ, KORNELIA PRIVENAU
Geht denn das? „Wir hoffen, es geht“, sagt Mandy Hollweg, Mutter zweier Kinder, und hat richtig gute Laune. Solchen Optimismus brauchen die 20 Frauen und Männer, die zum Verein „Gemeinsam für Schochwitz" zusammengefunden haben und nun eine Grundschule bauen und für die Trägerschaft eine gGmbH gründen wollen. [weiter]


Geldsegen für Taubenhaus

Baufreiheit herrscht in der Kindertagesstätte „Taubenhaus“ in Beesenstedt schon einige Tage. Nur das Geld, um loslegen zu können, fehlte noch. Den lange erwarteten Scheck hatte dann am Mittwochfrüh Sachsen-Anhalts Sozialministerin Gerlinde Kuppe (SPD) im Gepäck, die den Fördermittelbescheid überbrachte.

MZ, RALF BÖHME
Die ausgewiesene Summe betrug 231 000 Euro, die laut Kuppe nunmehr "in die Zukunft der Kommune" investiert werden können. Das Geld stammt aus verschiedenen deutschen und europäischen Fördermitteltöpfen. [weiter]


Zwergenschloss droht das Aus

Sorgen um die Zukunft der Kinderbetreuung machen sich viele Schochwitzer. Auslöser von Befürchtungen ist die ungewisse Perspektive der Kindertagesstätte "Zwergenschloss". Was passiert, wenn die Einrichtung schließen muss?

MZ, RALF BÖHME
Die Kindertagesstätte im Schloss fristet - unter Auflagen - ihre letzten Monate. Wie es nach 2010 weitergeht, steht noch in den Sternen. Eine neue Bürgerinitiative macht auf das Problem aufmerksam und sucht nach Lösungen. [weiter]


Kinder finden ihre Schule toll

Die Sanierung der Grundschule in Salzmünde ist abgeschlossen. 150 Kinder haben jetzt ein Schulhaus, das sie „richtig toll finden", wie die Mädchen und Jungen der Klasse 3b am Donnerstag lautstark versicherten.

MZ, KORNELIA PRIVENAU
Diese Freude ist verständlich. Das Gebäude ist 1970 gebaut worden und entsprach in keiner Weise mehr den Anforderungen von heute, wie Bürgermeister Gerd Kalbitz (parteilos) sagte. [weiter]


Lernen in gemütlichen Räumen

Gleich zu Beginn des Schuljahres hatte die Grundschule Höhnstedt einen Grund zum Feiern. Mit dem ersten Schultag gab es für die Mädchen und Jungen aus Höhnstedt und Langenbogen einen anderen Schulweg. Und der führte zu ihrem neuen Schulgebäude, das am Freitag feierlich eingeweiht wurde.

MZ, CLAUDIA CRODEL
Bunte Luftballons, eine reich gedeckte Kuchentafel, fröhliche Kinderstimmen. Die Grundschüler aus Höhnstedt und Langenbogen brauchten am Freitag nicht über den Schulbüchern zu sitzen, sondern durften feiern. [weiter]


Beesenstedt hofft auf Wunder

Nur ein Wunder kann die Sekundarschule Beesenstedt noch retten. Die Chancen, den Standort im westlichen Saalkreis zu erhalten, sind eine Woche vor der Abstimmung im Kreistag fast auf Null gesunken. Die Betroffenen erlebten am Donnerstagabend bei einem Bürgerforum, wie die Mitglieder des Bildungsausschusses das Konzept der Kreisverwaltung verteidigten. Danach soll die Zahl der Sekundarschulen von jetzt 13 auf künftig sechs oder sieben Einrichtungen verringert werden.

MZ, RALF BÖHME
Dass Beesenstedt in den vergangenen drei Jahren fast eine halbe Million Euro in das Schulgebäude investierte, scheint am geplanten schrittweisen Aus nichts zu ändern. Bürgermeister Herbert Günzel (PDS) appellierte wirkungslos in einem bis auf den letzten Platz besetzten Saal an die Kreistagsmitglieder,... [weiter]